Johannas Tagebuch 15.12.2016 – Ankommen

Wir sind uns sicher, dass wir am 16. Dezember ankommen. Wenn wir endlich durchgängig einen Schnitt von 5 Knoten machen. Von anderen Crews, die schon da sind haben wir erfahren, dass die Ankunftsparty am 14. stattfindet. Mist, das schaffen wir auf keinen Fall. Vielleicht, wenn alles besser läuft als gedacht, schaffen wir eventuell noch den 15. abends. Ein paar Tage machen wir dann Etmale über 140 Meilen. Also über 6 Knoten. Das hätten wir nie gedacht. Die Good Times rauscht durch die Wellen wie eine Große. Wir müssen alles festhalten, insbesondere uns selbst. Es ist nicht sehr bequem. So geht es zwei Wochen lang. Wir werden immer sicherer, dass wir den 15. Dezember schaffen. Und zwar schon nachmittags. Als wir die Meldung an das Rally Team funken bekommen wir gleich Antwort. Sie freuen sich, uns am 15. rechtzeitig zur Willkommensparty in Empfang zu nehmen. Da sich mit uns noch zwei andere Boote angekündigt haben, wird die Party auf den 15. verlegt. Jetzt zählt es für uns. Es wird ausgerefft, die Wolken nachts werden alle samt als Nicht-Squall-Wolken abgetan und die Fock draussen gelassen.

168-copy

Wir können bis kurz vor die Hafeneinfahrt segeln und machen einen Mordskrach als wir die imaginäre Ziellinie überqueren. Frisch geduscht und mit sauberen Klamotten laufen wir in die Barbados 50 Marina ein. Wir freuen uns auf ein entspanntes Anleger Bier und einen ausgelassenen Freudentanz auf dem Steg. Aber daraus wird nichts. Wir weden von einem riesen Komitee in Empfang genommen. Jimmy und die ganze Mannschaft, drei andere Crews und die Jungs von den Behörden. Jimmy muss los zur Rumfabrik-Führung, will aber vorher noch unbedingt ein Foto mit uns machen. Die Behörde wartet schon auf uns und will in den Feierabend. Und wir wollen eigentlich erst mal ankommen. Aber naja, ohne Anleger und ohne Schuhe werden wir durch die Büros der Immigration-, Zoll- und Gesundheitsbehörde gescheucht. Auf dem Steg laufen und mit einem Stift Formulare ausfüllen fühlt sich ungewohnt an. Als der offizielle Teil abgeschlossen ist schaffen wir es doch noch zu einem kurzen Anleger. Leider im Squall, aber das ist uns egal. Dann eine schnelle Dusche und ab ins Taxi zur Party.

DCIM100GOPROGOPR0046.

Wir sind total durcheinander und super aufgedreht, als wir zwei Stunden nach dem Anlegen im Yachtclub ankommen, wo die Party stattfindet. Da hilft der erste Rum Punsch, aus dem schnell mehrere werden. Von den anderen Crews werden wir überschwänglich begrüßt. Es ist unglaublich schön, so viele bekannte Gesichter zu sehen, auch wenn wir einige davon wirklich nur vom Sehen kennen. Egal, man fällt sich in die Arme, beglückwünscht sich und tauscht Geschichten und Erlebnisse aus. Der Rum Punsch ist leer bevor die Sonne untergeht und irgendwann ziehen wir mit den Richard Parkers und ein paar Anderen langsam weiter. Erst in ein Restaurant in der Stadt und dann zu uns aufs Boot, das kalt gelegte Bier killen.

DCIM100GOPROGOPR0051.DCIM100GOPROGOPR0056.

Was ein Empfang, besser kann man es sich nach vier Wochen auf See nicht wünschen. Die Anteilnahme und Herzlichkeit zwischen den Crews ist einfach toll. Zwar ging Alles ziemlich schnell und wir hätten uns ein bisschen mehr Zeit zum Ankommen gewünscht, aber vielleicht war es auch besser so. Wir sind auf jeden Fall überglücklich und können es noch nicht so ganz fassen.

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Johannas Tagebuch 15.12.2016 – Ankommen

  1. Hallo Johanna, hallo Stefan,

    Genial, dass Ihr das geschafft habt 👍🏻👍🏻 – es macht echt Spaß, Euer Logbuch zu lesen – sehr unterhaltsam – kommt mir manchmal so vor, als wäre ich für kurze Zeit mit an Bord. Jetzt werdet Ihr wohl die Karibik ausgiebig besegeln – viel Freude dabei 😁

    Dir, Stefan, wünsche ich herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Euch beiden wünsche ich einen guten Rutsch in 2017.

    LG aus Singapur

    Gefällt mir

  2. Prooost Neujaaahr liebe Johanna & Stefan !!! Alles alles Gute für Euch beide und Gratulation zur Atlantiküberquerung – wowowowow !!! ich freue mich riesig für Euch !
    Ganz liebe Grüße aus dem MTK, wo ab morgen dann wieder der Büroalltag losgeht….
    Kerstin

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s