Auf dem Atlantik – Die letzten Tage

Der Passat schiebt uns weiter mit Riesen Schritten voran. Wir fahren inzwischen Etmale (Tagesstrecken) von über 150 Seemeilen. Ein irrer Wert für ein 20 Jahre altes 34 Fuss Schiff. Wir sammeln inzwischen auch ausreichend Erfahrungen mit den berühmten Squalls. Seit 3 Tagen ziehen immer wieder tropische Wellenstörungen über uns hinweg und bescheren uns mehrere Squalls pro Tag. Manche ziehen rechts oder links an uns vorbei. Andere treffen uns mit voller Breitseite. Ein irres Schauspiel. Der Himmel wird rabenschwarz. Es fängt an zu regnen als würde jemand Eimer über dem Boot ausleeren. Der Wind dreht bis auf 40 kn auf. Das ist fast Windstärke 9. Nach 20 Minuten ist der ganze Spuk dann auch schon wieder vorbei und die Sonne strahlt vom blauen Himmel. P.E.T.E. ist von den Squalls in seiner Steuerfähigkeit leider völlig überfordert. Der echte Pete oder ich stehen dann in Badehose im strömenden Regen am Steuer und versuchen die Good Times auf Kurs zu halten.

Der Bordalltag wird langsam mühsam. Die Wellen werden immer höher je weiter wir nach Westen kommen. Beim Blick nach hinten sieht man teilweise nur noch Wasser hinter dem Boot aufragen. Schlafen wird immer schwieriger. Wir sind alle übermüdet. Die Luft ist bei uns raus.

Auch die Verpflegung wird langsam eintöniger. Die frischen Lebensmittel sind aufgebraucht und die Lust am Kochen im Rodeo Modus sinkt von Tag zu Tag.

Jeden Tag sitzen wir gespannt vorm GPS und schauen auf die verbleibenden Meilen. Rechnen Szenarien für die möglichen Ankunftszeiten bei verschiedenen Durchschnittsgeschwindigkeiten aus. Barbados darf nur zwischen 8 und 20 Uhr angelaufen werden. Das Timing muss also passen. Wir haben wenig Lust abends anzukommen und bis zum nächsten Morgen warten zu müssen bis wir einlaufen können.

Wir hatten die ganze Zeit mit einer Ankunft am 16. Dezember geplant. Da wir die letzten Tage aber so gut vorangekommen sind wird das Szenario 15. Dezember immer wahrscheinlicher. Der 15. Dezember wäre schon deshalb gut, da an diesem Tag das Cornell Odyssey Büro auf Barbados schließt und wir uns danach selbst um alle Formalitäten kümmern müssten. Zur offiziellen Welcome Party am 14. schaffen wir es – wie ca. ein Viertel der Flotte die noch etliche hundert Meilen hinter uns sin – leider nicht mehr. Schade, dass das Zeitfenster so eng gewählt wurde, dass es mit einem kleineren, langsameren Boot kaum zu schaffen ist rechtzeitig anzukommen.

Langsam fangen wir an die ersten Dinge für nach unserer Ankunft zu planen. Wo trinken wir das Anleger Bier, wo den Anleger Rumpunsch und wo gibt es wohl die beste Anleger Pizza.

Noch 2 Tage. Hoffentlich!

Stefan

Advertisements

5 Gedanken zu “Auf dem Atlantik – Die letzten Tage

  1. Herzlichen Glückwunsch zur Überquerung des Atlantik, eine tolle Leistung. Ich hoffe ihr habt es gut überstanden. Ich habe euch in den letzten Tagen verfolgt und eure Berichte gelesen, einfach beeindruckend.
    Ich wünsche euch jetzt eine gute Erholung von den letzten vier Wochen und eine schöne Weihnacht in der Karibik.

    Grüße aus Langenfeld
    Joachim

    Gefällt 2 Personen

  2. Herzlichen Glückwunsch zur Überquerung des Atlantik, eine tolle Leistung. Ich hoffe ihr habt es gut überstanden. Ich habe euch in den letzten Tagen verfolgt und eure Berichte gelesen, einfach beeindruckend.
    Ich wünsche euch jetzt eine gute Erholung von den letzten vier Wochen und eine schöne Weihnacht in der Karibik.

    Grüße aus Langenfeld
    Joachim

    Gefällt 1 Person

  3. Herzliche Grüße aus der kalten Heimat und macht weiter so – wir sind sehr stolz auf Euren Wegen dabei zu sein. Einen guten Rutsch ins Jahr 2017 und immer passenden Wind für die nächsten Meilen. !!!!
    Conny und Steffen

    Gefällt 1 Person

  4. Danke für eure lieben Kommentare. Langsam haben wir uns von den Strapazen erholt und wieder Lust auf Online Kommunikation. Im Moment entspannen wir auf Mustique, schwimmen schnorcheln und die Seele baumeln lassen.
    Mehr über unsere Zeit auf Barbados kommt in den nächsten Tagen.
    Liebe Grüße und einen guten Rutsch von der Good Times Crew.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s