Weiche Knie …

Einen Ausstieg im Kopf zu planen und an trüben Winterabenden von azurblauen Lagunen zu träumen ist leicht. Je konkreter das Ganze jedoch wird und je näher die endgültigen Termine für Kündigung und den Ausstieg aus dem deutschen Sozialsystem rücken, desto mehr meldet sich der „vernünftige“ Menschenverstand zu Wort und äußert lautstarke Bedenken.

Johanna musste ihrem Chef schon vor zwei Wochen das Unvermeidliche mitteilen, nachdem dieser ihr ohne Voranmeldung Ihren Traumjob angeboten hatte.

Ich stand dann heute vor dem Büro meines Chef und fragte mit weichen Knien um Redezeit. In den letzten Wochen hatte ich mir eine Menge Gedanken über die Kündigung gemacht und alles mal wieder täglich in Frage gestellt. Besonders da in den letzten Wochen die noch nötige Ausrüstung für unsere Good Times jeden Monat tiefe Furchen in die Finanzen gerissen hatte. Das Gefühl nur noch drei Mal Gehalt zu beziehen wurde zunehmend unangenehmer.

Das Gespräch mit meinem Chef verlief dann jedoch ganz anders als ich dachte. Auf einmal ging mir alles ganz leicht von den Lippen und das Gefühl der Unsicherheit und Angst wich erstmals völlig der Vorfreude auf unsere Auszeit.

Stefan

Krawatte

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s